Mitglieder


Foto: Knut Sturm

Wer wir sind

Die Mitglieder

Gemeinsam für eine Waldwende

Uns verbindet die Besorgnis um unsere Wälder. Wir sind davon überzeugt, dass die Konzepte der konventionellen Forstwirtschaft keine Lösung für Herausforderungen der aktuellen Waldkrise sind. Deshalb arbeiten wir als Wald-Allianz gemeinsam an einer Waldwende.

Hier stellen wir euch die Mitglieder der Wald-Allianz etwas näher vor.

Foto: Knut Sturm

Bergwaldprojekt

Das Bergwaldprojekt wurde 1987 begründet und zielt auf den Schutz, den Erhalt und die Pflege des Waldes. Eine besondere Rolle nimmt dabei der Bergwald und der Kulturlandschaft ein, sowie die Förderung des Verständnisses für die Zusammenhänge in der Natur, die Belange des Waldes und die Abhängigkeit des Menschen von diesen Lebensgrundlagen.
Zu diesem Zweck arbeitet das Bergwaldprojekt mit Freiwilligen aktiv in Wäldern, Mooren und Freilandbiotopen an verschiedenen Orten in Deutschland.

Centre for Econics and Ecosystem Management

Das Centre for Econics and Ecosystem Management besteht seit 2011 an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Auf systemökologischer Grundlage gibt das Centre auf nationaler und internationaler Ebene Impulse zum Thema Nachhaltigkeit in Lehre, Forschung und Politik- bzw. Praxisberatung. Dabei wird ein ökosystembasierter und menschenzentrierter, also ein sozialökologischer bzw. ökohumanistischer Ansatz verfolgt und weiterentwickelt. Die Forschung beschäftigt sich unter anderem mit Ökosystemfunktionen und -leistungen im globalen Wandel. Ein besonderer Fokus liegt auf Waldökosystemen, deren Funktionalität, Gefährdung und Erhaltung.

Ecosia

Ecosia ist ein Social Business, das 2009 gegründet wurde und eine ökologische Suchmaschine betreibt. Einnahmen durch Suchanfragen verwendet Ecosia, um dort Bäume zu pflanzen, wo sie dringend benötigt werden. Dadurch verleiht Ecosia der Überzeugung Ausdruck: Jede und jeder kann Gutes tun!

Greenpeace

Greenpeace ist international, überparteilich und völlig unabhängig von Politik und Wirtschaft. Mit gewaltfreien Aktionen setzt sich Greenpeace für den Schutz der Lebensgrundlagen ein – beispielsweise für den Erhalt der Wälder weltweit, aber auch in Deutschland. Mehr als 630.000 Fördermitglieder in Deutschland spenden an Greenpeace und gewährleisten damit unsere tägliche Arbeit zum Schutz der Umwelt, der Völkerverständigung und des Friedens.

Naturwald Akademie

Die Naturwald Akademie ist eine unabhängige, gemeinnützige Forschungs- und Bildungseinrichtung, die Bürgerinnen 2016 gegründet haben. Mit ihrer Forschungsarbeit will sie Fragen rund um die ökologische, klimatische und soziale Bedeutung von Wäldern klären. Zudem sollen die Vorteile einer ökologischen Waldbewirtschaftung verdeutlicht werden. Die Akademie stärkt die waldökologischen Kompetenzen von Lernenden in Schule und Studium, Waldbesitzenden sowie Menschen aus Politik und Verwaltung.

Stadtwald Lübeck

Der Stadtwald Lübeck bewirtschaftet seine Wälder seit rund 30 Jahren nach dem Konzept der „naturnahen Waldnutzung“. In dieser Zeit hat das auch „Lübecker Konzept“ genannte Waldmanagement nicht nur viel Anerkennung im In- und Ausland gefunden, auch der Wald hat sich nachhaltig verändert. Er ist naturnäher geworden und wirtschaftlich leistungsfähiger.

Umweltstiftung Greenpeace

Die Umweltstiftung Greenpeace wurde 1999 von Greenpeace e.V. gegründet. Sie widmet sich dem Schutz der Umwelt und Natur und fördert die Völkerverständigung durch Friedensforschung. Die Stiftung will den einzigartigen Naturreichtum unseres Planeten erhalten und setzt sich für den Schutz unserer Lebensgrundlagen ein. In einer globalisierten Wirtschaft wirkt unser Stiftungskapital mit ethischen, sozialen und ökologischen Standards im Sinne des Gemeinwohls. Die Umweltstiftung Greenpeace ist überparteilich sowie politisch und finanziell unabhängig.

Wohllebens Waldakademie

Peter Wohlleben und seinem Team haben Wohllebens Waldakademie 2016 gegründet. Die Akademie setzt sich für den Schutz der Wälder in Deutschland ein. In diesem Rahmen bietet sie ein umfangreiches und vielfältiges Angebot aus Fortbildungen, Beratungsleistungen und Events für Fachleute und alle Interessierten. Egal ob man sich tiefer mit dem Ökosystem Wald bekanntmachen will, Hilfe bei der Bewirtschaftung eigener Parzellen sucht oder bei einem Erlebnis-Event oder einem Seminar einfach nur Spaß haben will.

Privatperson

Lutz Fähser ist pensionierter Diplom-Forstwirt mit großem Erfahrungsschatz in der Leitung von Forstbetrieben im Staats-, Kommunal- und Privatbesitz. Bis zu seiner Pensionierung war er Leiter des Bereichs Stadtwald bei der Stadt Lübeck. Er übt Funktionen in mehreren großen Umweltverbänden und Stiftungen aus.

Scroll to Top